Vlog

#4 – Was ist mit meinem Bruder passiert?

Was ist mit meinem Bruder passiert? Wo ist mein Bruder? Wo ist der Mensch mit dem ich stundenlang über den selben Witz lachen konnte? Wo ist der Mensch, der immer auf mich aufgepasst hat? Wo ist mein Bruder, ohne den ich es nie soweit geschafft hätte in meinen Leben..?
Auch bei mir hat es eine lange Zeit gedauert, bis ich verstand was mit Dom los ist. Und noch immer fällt es mir schwer zu verstehen was tatsächlich in dem Kopf von ihm vorgeht.
Ich habe mir immer gedacht, dass ich meinen Bruder in- und auswendig kenne und plötzlich steht eine beinahe fremde Person vor mir… Wo ist sein Lachen hin? Wo seine liebevolle, kindische Art? Wo ist seine Freude am Leben?
Aber ich weiß auch, dass der „alte“ Dom noch da drinnen ist und hin und wieder, an sogenannten „Guten Tagen“ blitzt dieser Bruder hervor! Plötzlich kommt ein kleines lächeln über seine Lippen – ganz unerwartet. Seine Augen fangen wieder an zu sprechen und sein Körper entspannt sich. Und genau diese kleinen Momente erinnern mich daran warum sich das Kämpfen lohnt! Für einen glücklichen Bruder, eine glückliche Schwägerin und natürlich auch für meine Nichte und meinen Neffen. Maria danke, dass du immer für meinen Bruder da bist! Nicht nur er muss es schaffen, sondern auch du! Aber ich weiß, wenn es wer schafft, dann seit ihr Zwei das!

Philipp

#3 Das Leben mit Depression, Burnout und PTBS

Wie geht es Dominik, werde ich immer wieder gefragt? Wie hat er sich verändert? Was macht Burnout, Depression und PTBS mit einem? Ich finde ist immer unglaublich schwer es zu beschreiben. Eine Depression kommt in Wellen. Jeder Tag kann ein guter, aber auch schlechter Tag sein. Momentan sieht man kleine Vorschritte, aber wie es das letzte halbe Jahr war…. seht selbst.

#2 – Benefiz im stan´s

 Wie schon im Blog vorangekündigt, haben wir zur Benefizveranstaltung im stan`s ein kurzes Video online gestellt. Danke an Manuel fürs filmen an diesen Abend und auch ein dickes Danke an meinen Bruder Michael, der wieder die musikalische Untermalung dafür machte. Es war ein unvergesslicher Abend für uns. Mehr dazu könnt ihr hier lesen.

#1 – Roses Revolution Day 2016

 Der 26.04.2012 veränderte das Leben einer ganzen Familie – unserer Familie. Diesen Tag nahmen wir zum Anlass, Rosen mit Briefen, im Krankenhaus abzulegen, um auf das Geschehene aufmerksam zu machen. Vor allem hoffen wir am Ort des Geschehens, die Gefühle auszuhalten, ohne zu Dissoziieren/Umkippen. Mit diesem Video, unserer Vorgeschichte, lassen wir das project blowball starten.